Lecture & Gespräch mit Wolfgang Voigt | Donnerstag, 13.10.2022 | 19 Uhr live im Stream


Homosexualität ist in der Architekturgeschichte (noch immer) ein Tabuthema. Wenn historische Architektenpersönlichkeiten außerhalb der heterosexuellen Norm gelebt haben, wird ihr Privatleben gern in mysteriöses Dunkel getaucht. Gemeinsam mit dem Architekten Wolfgang Voigt bringen wir endlich Licht ins Dunkel.


Homosexualität ist in der Architekturgeschichte noch immer ein Tabuthema. Wenn historische Architektenpersönlichkeiten außerhalb der heterosexuellen Norm gelebt haben, wird ihr Privatleben gern in mysteriöses Dunkel getaucht.

Solange Strafgesetze Bestand hatten, war die soziale Existenz konstant gefährdet, und das Versteckspiel war eine Notwendigkeit. Zur Absicherung bedurfte es defensiver Strategien. Um diese Außenseiter der Vergangenheit aufzuspüren, müssen die historischen Quellen queer gelesen werden.

Überraschende Lebensläufe, bewundernswerte Häuser

Wolfgang Voigt, bis 2015 stellvertretender Direktor am Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main, und der Architekturhistoriker Uwe Bresan machten sich auf die Suche und präsentieren in ihrem neuen Buch das Ergebnis ihrer Recherchen.

Ihr Buch „Schwule Architekten – Gay Architects“ (Wasmuth & Zohlen, 2022) versammelt 41 Porträts aus dem 18. bis ins 20. Jahrhundert in Nordamerika, Europa und Palästina. Zum Vorschein kommen Architekten vom Barockzeitalter bis in die Moderne, überraschende Lebensläufe, bewundernswerte Häuser und nicht selten auch intelligent konzipierte Refugien, mit denen die Protagonisten ihr Privatleben schützten.

In diesem Queer Talk von taz & IQN präsentiert Wolfgang Voigt seine historische Expertise und wir diskutieren mit ihm über die bisher verschwiegenen Aspekte der Architektur(-geschichte).

Als Experte mit dabei: Peter Obstfelder, IQN-Vorstand und Architekt.

Moderiert wird der Stream von Jan Feddersen, IQN-Vorstand und taz-Redakteur für besondere Aufgaben sowie Kurator des taz lab und der taz Talk.


Wann: Do., 13.10.2022, 19 Uhr

Wo: youtu.be/4TaLZdPOFnc

Zugriff kostenlos. Spenden willkommen.

Ein Talk der taz und der Initiative Queer Nations.


(c) Titelbild (Symbolbild): Unsplash/Ricardo Gomez Angel